Engelse plein Leuven Massaranduba Steg
FSC

Engelse plein
(Steg)

Der Engels Plein in Leuven (Belgien) hat 2015 eine vollständige Metamorphose erfahren. Der damals in einem sehr schlechten Zustand befindliche Parkplatz wurde samt Umgebung in einen gepflegten Stadtteil verwandelt und ist heute eine wichtige Verkehrsader. Auch der Bereich unter dem Viadukt wurde ansprechend aufgewertet. Hierfür wurde eine Kombination aus länglichen Fliesen und Terrassendielen gewählt. Beides in hellgrauen Tönen. Sowohl die Verwendung von Materialien als auch die Art und Weise der Anbringung sorgen heute für stilvolle und zugleich spielerische Effekte. Nach all den Umbaumaßnahmen ist der Engels Plein heute mehr denn je "fit für die Zukunft".

Was die Terrassendielen betrifft, fiel die Entscheidung auf 100% FSC Massaranduba-Hartholz. Massaranduba hat an sich eine dunkelrote Farbe. Aus diesem Grund wird dieses tropische Hartholz gerne auch als Pferdefleisch-Holz bezeichnet. Unbehandelt verfärbt sich Massaranduba innerhalb eines Jahres gleichmäßig ins Silbergraue. Für den Engels Plein wurde ein mehr graues Massaranduba-Hartholz ausgewählt.

Massaranduba ist schwer und hart (Stärkeklasse D60), es lässt sich aber dennoch leicht bearbeiten. Diese Holzart eignet sich besonders für Außenbereiche wie Brückendecks, Wasserkonstruktionen und als Gartenholz. Massaranduba-Terrassendielen sind somit genau richtig für Orte wie den Engels Plein. Van den Berg Hardhout hat Massaranduba bereits bei anderen Projekten vergewendet. Zum Beispiel hat der Massaranduba-Steg in Uitdam dank feingesägter Oberfläche eine noch robustere Ausstrahlung als die Terrassendielen auf dem Engels Plein in Leuven.

Engelse plein Leuven Massaranduba
Massaranduba Steg Belgien
Steg aus FSC Massaranduba Tropenholz
FSC Massaranduba
Van den Berg Hardhout tropenholzhandel

Mehr erfahren?

Meld je gratis aan voor ons magazine HOUTduif

Magazine

HOUTduif. Unser kostenloses Magazin voll inspirierender Informationen und Geschichten. Erscheint halbjährlich, in Englisch. 

HOUTduifje

Folge uns:

Amazone